Facebook

Aktiv

Golf In Piemont gibt es diverse Möglichkeiten für Golfer. Über 40 Vereine gibt es in der Region. Fünf der zehn besten Golfplätze Italiens liegen in Piemont.

Golfclub Margara: Hügelig und nicht zu schwer, geeignet für Golfer jeden Alters und Handicaps. Ein sehr schöner Platz, gut gepflegt. Hier wurden schon des öfteren die European Challenge Open gespielt.
Golfclub Colline del Gavi: Dieser Platz liegt im schönen Cortese Weingebiet, bekannt vom „Gavi di Gavi DOCG“. Ein sehr schön angelegtes Gelände.
Golfclub Villa Carolina: Gelegen in den Hügeln, an der Grenze zu Ligurien. Der hügelige Platz ist mehr für den erfahrenen Golfer geeignet.
Golfclub Acqui Terme: Gelegen am Rande der Stadt, geeignet für ein schnelles Spiel.

Hiking und Biking Es gibt kein interessanteres Gebiet für Wanderer und Mountainbiker als Piemont. Die Kombination von Hügeln und Landstrassen bieten eine aufregende Umgebung für den Fahrer. Es gibt kaum Strassenverkehr und so können Sie ungestört den schönen Ausblick auf die Alpen und die endlosen Weinfelder geniessen. Für Wanderer gibt es viele Möglichkeiten. Es bieten sich erholsame WanWellness

Beauty Acqui Terme, übersetzt Thermalwasser, macht seinem Namen alle Ehre. Es gibt hier verschiedene Schwefelbrunnen die Bromsalz enthalten. Einer dieser Brunnen ,“die Bollente“ entspringt im Zentrum der Stadt. Das heilende Wasser hat eine Temperatur von 75 Grad Celsius. Weitere dieser Warmwasserbrunnen mit heilendem Schlamm, ebenso wie ein schwefelhaltiger Kaltwasserbrunnen, befinden sich in der Nähe des Römischen Bad, am anderen Ufer des Fluss „die Bormida“. Acqui ist einer der ältesten Thermalbäder der schon von den alten Römer besucht wurde. Der heilsame Schlamm wird in ganz Italien an Heilbäder verkauft.